Aktuelles aus Ihrer Bären-Apotheke

18. Dezember 2012: Gesund beginnt im Mund: professionelle Interdental-Produkte

Wir führen nun auch ein umfangreiches Sortiment an Interdental-Pflege Produkten der Schweizer Firma curaprox - einem der Marktführer in diesem Segment. Gerne beraten wir Sie persönlich und individuell.

28. November 2012: Bären-Apotheke ist neuer Dr. Hauschka Partner

Rechtzeitig zur kalten Jahreszeit stärkt die Bären-Apotheke die Kompetenz im Bereich hochwertiger Naturkosmetik. Ab sofort finden Sie bei uns das umfassende Voll-Sortiment eines autorisierten Dr. Hauschka Depotpartners.

Lassen Sie sich von unserem qualifizierten Team beraten. Gerne beliefern wir Sie im Großraum Karlsruhe auch über unseren kostenfreien Botendienst. 

 

 

16. November 2012: Bären-Apotheke goes Twitter

Ab sofort ist die Bären-Apotheke auch im globalen Netzwerk "Twitter" präsent. Wir freuen uns über viele "Follower" und die Interaktion in unserem neuen "Social Network".

Folgen Sie uns unter @Baeren_Apo_KA  

15. November 2012: Leuchtende Kinderaugen in Hagsfeld

Rechtzeitig zum Start in den neuen Räumlichkeiten übergab die Bären-Apotheke eine ganze Kiste voller Kuscheltiere an die neue KiTa "Kunterbunt" im Hagsfelder Industriegebiet "An der Tagweide".

 

7. November 2012: Aktion "Warnzeichen Vergesslichkeit" voller Erfolg. TV-Interview mit
Dr. Stefan Noé

Das Karlsruher Lokalfernsehen berichtet in der Hauptnachrichtensendung vom 7.11. Dr. Stefan Noé, Inhaber der Bären-Apotheke steht Rede und Antwort und informiert über Früherkennung und Behandlungsmöglichkeiten in der Apotheke.

 

Die Nachrichtensendung finden Sie in der Mediathek von Baden-TV. Das Interview mit Dr. Noé beginnt bei "14.40 Minuten"

5.-10. November 2012: Bären-Apotheke unterstützt Bundesweite Aufklärungsaktion "Warnzeichen Vergesslichkeit"

 

Alzheimer-Forscher haben offensichtlich ein frühes Warnsignal für ein erhöhtes Risiko, später an Alzheimer zu erkranken, entdeckt. Studien zeigen: Wer bei sich selbst eine zunehmende Vergesslichkeit feststellt und sich darüber Sorgen macht, hat ein sechsfach erhöhtes Risiko, später an einer Demenz zu erkranken – auch wenn er bei Gedächtnistests zunächst noch normal abschneidet. Dieses eigene Wahrnehmen von Gedächtnislücken wird in Fachkreisen „subjektive Gedächtnisstörung" oder auch „subjective memory impairment (SMI)" genannt. Die Aufklärungsaktion „Warnzeichen Vergesslichkeit" informiert bundesweit über diese Frühsymptomatik und zeigt Handlungsoptionen auf. Ihre Bären-Apotheke beteiligt sich als Ihre auf Natur-Arzneimittel spezialisierte Apotheke in Karlsruhe an der Aktionswoche.

 

15. Oktober 2012: Alarmsignal Übergewicht - die Meisten würden auf Rat ihres Arztes abspecken. Ihre Bären-Apotheke kann Ihnen dabei  helfen!

 

Egal wie wenig Lust oder Antrieb auf Abspecken sie auch haben - die meisten Übergewichtigen würden sich bei einem entsprechenden dringenden Rat vom Arzt zu einer Diät durchringen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Apothekenmagazins "Diabetes Ratgeber": Über die Hälfte der Männer und Frauen, die sich selbst als übergewichtig einstufen (55,9 %), versicherten, eine solche Warnung vom Mediziner ernst zu nehmen. Ebenso viele (54,2 %) würden auch bei gewichtsbedingten schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen die Reißleine ziehen und sich für eine Gewichtsabnahme entscheiden. Viele der Befragten mit Gewichtsproblemen ziehen auch eine Fastenkur in Erwägung, um sich anschließend gesünder fühlen zu können (46,1 %) oder um beweglicher und leistungsfähiger zu sein (45,9 %).

 

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Apothekenmagazins "Diabetes Ratgeber" durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 702 Personen ab 14 Jahren, die sich nach eigener Einschätzung für übergewichtig halten.

 

25. September 2012: Tag der Zahngesundheit in der Bären-Apotheke

Freuen Sie sich an diesem Tag auf spezielle Angebote rund um die Mundgesundheit in Ihrer Bären-Apotheke. Wir führen viele starke Marken zu erstaunlich günstigen Preisen wie: Sensodyne(R), Odol(R), Dr.Best(R), parodontax(R), Oral B (R), meridol(R) und elmex(R), curasept(R), Weleda(R) und dentek(R).

Der Inhaber, Apotheker Dr. Stefan Noé war bis zum Juni 2012 als wissenschaftlicher Leiter beim Mundhygiene-Konzern GlaxoSmithKline tätig und freut sich auf Ihren Besuch.

 

 

14. / 15. September 2012: "Back-to-School" - mit der Bären-Apotheke gesund in's neue Schuljahr

Die Sommerferien sind zu Ende, und wir wollen mit unseren Familien an zwei Aktions-Tagen den Schulstart feiern: ganz egal ob "Erstklässler"oder "reiferes Semester" - die Bären-Apotheke hat am Nachmittag des Freitag, 14. September und am Vormittag des Samstag, 15. September für die Kunden eine Überraschung parat.

Freuen Sie sich auf:

  • Überraschung für die "ABC-Schützen"
  • Glücksrad mit tollen Preisen
  • Vitamin-Ausschank
  • Aktionspreise auf ausgewählte Artikel aus unserer Freiwahl

Die Bären-Apotheke freut sich auf Ihren Besuch.  

Unsere Familien-Aktion zum Schulstart war ein voller Erfolg.

11. September 2012: "Re-Branding"  - mit dem roten Bären in die Zukunft

Ab sofort weist das neues Apotheken-Logo bei Tag und Nacht den Weg zur Bären-Apotheke in Hagsfeld. Dr. Stefan Noé zum Marken-Relaunch: "Mit dem neuen, modernisierten Logo signalisieren wir einerseits Kontinuität und Verlässlichkeit, wollen aber auch junge Familien mit Kindern verstärkt ansprechen." Der neue sympathische Markenauftritt wird nun Schritt für Schritt in allen Kommunikationsmaterialien der Bären-Apotheke umgesetzt werden.

 

 

30. August 2012: Bären-Apotheke passt Öffnungszeiten an Kunden-Bedürfnisse an

Ab September 2012 wird die Hagsfelder Bären-Apotheke auch an Mittwoch Nachmittagen geöffnet sein. Das Apothekenteam reagiert damit auf die verstärkte Nachfrage unserer Kunden nach einer persönlichen und Wohnort-nahen Versorgung mit Gesundheitsprodukten.

Und sollten Sie einmal nicht persönlich vorbeikommen können: gerne nehmen wir Ihre Bestellung auch außerhalb der Öffnungszeiten per e-Mail, Fax oder auf unserem Anrufbeantworter entgegen. Gerne steht Ihnen in Karlsruhe und dem Umland auch unser Boten-Serivce zur Verfügung. Pharmazeutische Beratung immer inklusive!

 

 

21. August 2012: Neue Species entdeckt - der "Pillen-Käfer"

In der sommerlichen Gluthitze der Hagsfelder Asphalt-Savanne wurde heute eine neue Species gesichtet: Der "Pillen-Käfer".

Mit diesem sparsamen Flitzer werden künftig die Kunden der Karlsruher Bären-Apotheke beliefert.

Apotheker Dr. Stefan Noé zum Neuzugang: "Die Bären-Apotheke hat stets rund 15.000 Packungen und 4.000 verschiedene Produkte vorrätig. Ist das gewünschte Präparat einmal nicht vorrätig, liefern wir es gerne zu Ihnen nach Hause - pharmazeutische Beratung natürlich eingeschlossen."

 

21. August 2012: apotheke-adhoc über den Inhaberwechsel

Das Nachrichten- und Branchenportal berichtet über die neue Apothekenleitung, den "Re-Launch" und die neue Spezialisierung der Bären-Apotheke.

20. August 2012: Jetzt das neue Gutscheinheft für den Herbst sichern

Ab sofort bietet die Bären-Apotheke ihren Stamm-Kunden ein Gutscheinheft mit vielen Vorteilen rundum Gesundheitsprodukte aus der Apotheke an. Jeden Monat von September 2012 bis Februar 2013 erhalten Sie etwas Neues.

Fragen Sie bei Ihrem Besuch gerne nach unserem Gutscheinheft! Abgabe so lange der Vorrat reicht.

 

15. August 2012: Bären-Apotheke erklärt das "Apotheken-Honorar"

 

Ein Apotheker in Deutschland darf auf den Einkaufspreis für verschreibungspflichtige Arznei drei Prozent aufschlagen. Damit sollen etwa Lagerkosten und Vorkasse abgegolten werden. Auf diesen um drei Prozent erhöhten Zwischenpreis kommt der sogenannte Festzuschlag hinzu - pro Packung Fertigarznei derzeit 8,10 Euro. Dieser Teil der Apothekerhonorare ist seit 2004 unverändert.

Von diesen 8,10 Euro müssen die Apotheker einen Abschlag von 2,05 Euro an die Krankenkassen zahlen - das ist wie eine Art Zwangsrabatt, weil die Kassen so große Kunden sind. Von den 8,10 Euro bleiben also in der Praxis netto nur 6,05 Euro tatsächlich in der Apothekerkasse. Über die Höhe des Kassenabschlags wird seit Jahren heftig gestritten.

Die Preisbildungskette endet nach drei Prozent Aufschlag auf den Einkaufspreis und 8,10 Euro Festzuschlag (intern für den Apotheker 6,05 Euro) schließlich mit der Mehrwertsteuer. Sie liegt für Arznei bei 19 Prozent. Den ermäßigten Satz, der etwa für Bücher, Brennholz und Briefmarken gilt, gewährt der Staat kranken Bürgern nicht.

Damit ergeben sich für den Apotheker etwa folgende Szenarien: Auf ein Krebsmedikament mit einem Einkaufspreis von 300 Euro schlägt der Apotheker drei Prozent auf, was 9 Euro für ihn sind. Zu den 309 Euro addiert er 8,10 Euro - das macht 317,10. Plus Mehrwertsteuer beträgt der Endpreis 377,35 Euro. Mit rund 15 Euro Anteil am Endpreis wandern nur 4 Prozent zum Apotheker, der laufende Kosten wie Vorfinanzierung, Lagerung, Personal, Miete oder Darlehenstilgungen abziehen muss. Die Marge bei teuren Medikamenten ist damit folglich wenig lukrativ.

Anders ist es bei günstiger verschreibungspflichtiger Arznei, etwa Tropfen gegen Übelkeit. Ihr Einkaufspreis liegt bei unter einem Euro. Mit dem hier im Vergleich hohen Festzuschlag von 8,10 Euro (6,05 Euro nach Abschlag) ist dieser Fall prozentual ein sehr gutes Geschäft.

Quelle: dpa, daz-online

1. August 2012: Neues Sortiment in der Bären-Apotheke

Die Bären-Apotheke präsentiert sich mit einer neu geordneten Frei- und Sichtwahl.

Ab sofort wird der neue Slogan "Kompetenz und Natur" auch in der Warenpräsentation der Bären-Apotheke deutlich. In der Sichtwahl der Apotheke finden unsere Kunden nun klinisch bewährte pflanzliche Arzneimittel übersichtlich präsentiert. In der Freiwahl wurde dem Angebot der Naturkosmetik nun breiterer Raum eingeräumt.

 

Haben Sie Fragen zu unserem Sortiment?

Sprechen Sie doch unser Team an, wir beraten Sie gerne!

30. Juli 2012: Healthcare Marketing berichtet über neue Apothekenleitung

Auch dem europäische Fachmagazin für Gesundheitsmarken ist der Inhaberwechsel in der Bären-Apotheke eine Meldung wert.

15. Juli 2012: „Junge Forscher“ besuchen die Bären-Apotheke

 Anfang Juli besuchte die Vorschulgruppe des Kindergartens „Schnatterburg“ die Hagsfelder Bären-Apotheke. Der neue Inhaber, Dr. Stefan Noé ließ es sich natürlich nicht nehmen, die jungen Hagsfelder und Waldstädter Nachwuchsforscher persönlich durch seine Apotheke zu führen.

Die Kids waren beeindruckt von all den technischen Gerätschaften, mit denen in der Bären-Apotheke jede erdenkliche Arznei - von Kapseln über die nicht immer beliebten Zäpfchen bis hin zu Natur-Cremes - angefertigt werden kann.

„In unserer Apotheke haben wir eine besondere Vorliebe für Pflanzen-Arznei“, erklärt Stefan Noé, „daher haben wir auch immer eine Auswahl an getrockneten Pflanzen für Kräuter-Tees vorrätig“. Mit ein wenig Unterstützung der Erzieherinnen fiel es den jungen Forschern dann auch ganz leicht, die verschiedenen Tees durch Schnuppern zu "analysieren". Für die jungen Damen unter den Besuchern gab es dann noch eine selbstgerührte Handcreme mit Zitronen-Duft und für alle Kids zum Abschluss das beliebte Kinderposter aus der Apotheke.

2. Juli 2012 Bären – Apotheke Karlsruhe in neuer Hand – mit „Kompetenz und Natur“ in die Zukunft

 

Die Bären-Apotheke im Karlsruher Stadtteil Hagsfeld ist seit den 1950er Jahren die erste Anlaufstelle für alle Fragen rund um die Gesundheit für die Bewohner im Karlsruher Nordosten. Im Juli 2012 übergab die bisherige Inhaberin Apothekerin Ulrike Ruscheweyh die Führung der Apotheke in neue Hände.

„Mit Dr. Noé habe ich einen erfahrenen und außerordentlich engagierten Kollegen gefunden, bei dem ich unsere Apotheke und meine Kunden in besten Händen weiß“, sagt Apothekerin Ruscheweyh. Und Dr.Stefan Noé ergänzt: „Ich freue mich auf die neue Aufgabe und werde mit dem bewährten Team für meine Kunden und die Ärzte vor Ort da sein. Unsere Kunden können sich zudem auf ein erweitertes Sortiment im Bereich pflanzlicher Arznei und Naturkosmetik freuen.“

Der gebürtige Karlsruher Noé hat in den vergangenen dreizehn Jahren als Apotheker und wissenschaftlicher Leiter in der Pharma-Industrie an diversen Projekten zur Förderung der Selbstmedikation in der Apotheke mitgewirkt. Einen besonderen Kompetenzschwerpunkt setzt seine Apotheke daher auf die Behandlung von Gesundheitsbeschwerden mit wirksamen und gut verträglichen pflanzlichen Arzneimitteln.

Kontakt

Anschrift

Bären-Apotheke

Karlsruher Str. 26

76139 Karlsruhe - Hagsfeld

 

Telefon

0721 / 68 46 15

Telefax

0721 / 68 11 49

 

E-Mail 

info@baerenapotheke24.de

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag:

08:30-13:00

und

14:00-18:30 Uhr

Samstag: 09:00 - 13:00 Uhr

 

Tweets von Bären-Apo Stefan Noé @Baeren_Apo_KA
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bären-Apotheke Karlsruhe